Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

 gefördert durch:
Sozialministerium Logo

N E W S L E T T E R   Dezember 2018
zu neuen Wohnformen und verbindlichen Nachbarschaften

Inhalt


Aktuelles.

Der Wohnprojekte-Atlas Niedersachsen ist erschienen!

Erstmals 2009 erstellt und 2014 aktualisiert, ist im November 2018 die dritte und komplett überarbeitete Auflage des Wohnprojekte-Atlas Niedersachsen erschienen. Finanziert vom Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und herausgegeben vom FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung im Niedersachsenbüro Neues Wohnen im Alter, gibt die Broschüre im Hauptteil einen Überblick über die Vielfalt des gemeinschaftlichen Wohnens in Niedersachen: Insgesamt 49 Projekte werden dargestellt, einige davon ausführlich. Ein allgemeiner Informationsteil  über gemeinschaftliches Wohnen und das 'Gemeinschaftliche Wohnen plus' komplettiert die Fachbroschüre. Die pdf-Datei der Broschüre ist barrierefrei gestaltet.

Alle Projekte dieser Publikation finden Sie – mit zusätzlichen Informationen und Bildern – in der Projektübersicht auf der Website des Niedersachsenbüro. Dort besteht weiterhin die Möglichkeit, das eigene Projekte einzutragen und damit zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch der Projekte in Niedersachsen beizutragen!

Download und Bestellung.

Eigenes Projekt auf der Website eintragen.


Neue Broschüre: "Ambulant betreute Wohngemeinschaften in Niedersachsen. Strategien und Erfahrungen aus Modellprojekten für das Wohnen und die Pflege im Alter"

Die Fachbroschüre mit dem Schwerpunkt ambulant betreuter Wohngemeinschaften in Niedersachsen stellt die Erfahrungen verschiedener Modellprojekte des Nds. Förderprogramms "Wohnen und Pflege im Alter" vor. Auch besondere Herausforderungen im rechtlichen und baulichen Bereich werden thematisiert. Ein Nachschlagewerk für alle, die sich für das Thema selbstbestimmtes Wohnen im Alter interessieren.

Die Broschüre ist zeitnah in gedruckter Form bestellbar.


Download.

Neue Fachpublikation "Gemeinschaftliches Wohnen plus. Teilhabe, Fürsorge, Pflege, Beratung"

Die Fachpublikation basiert auf der Analyse und Auswertung des Modellprogramms Gemeinschaftlich wohnen, selbstbestimmt leben. Sie versammelt Fachbeiträge von Andrea Töllner, Josef Bura, Romy Reimer, Ursula Kremer-Preiß, Ricarda Pätzold, Nina Gust, Britta Klemm und Claudia Kaiser, die die Potentiale gemeinschaftlicher Wohnenformen in Zeiten des demografischen Wandels und angesichts der damit verbundenen planerischen Herausforderungen in Städten, Ländern und Kommunen ausloten.
Aufgezeigt werden Wege, wie Menschen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf möglichst selbstbestimmt in der Mitte der Gemeinschaft, im vertrauten Wohnumfeld leben können
.

Das Modellprogramm wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung.

Download und Bestellung.

Neue Website für gemeinschaftliches Wohnen im Wendland

Die neue Webseite bündelt die bisherigen Aktivitäten im Wendland, wie z.B. zwei Großveranstaltungen in 2017 und 2018 sowie regelmäßige Stammtischtreffen und Lernwerkstätten, und möchte sie einer größeren Öffentlichkeit zugänglich machen.

Die Webplattform ist interaktiv angelegt, d. h. hier können Erfahrungen mit Wohnprojekten geteilt und andere Blogbeiträge geschrieben werden. Es gibt Gesuche und Angebote, Foren zum Austausch untereinander, eine Rubrik „Einblicke“ stellt bestehende Projekte vor und Expert/innen können auf Ihr Knowhow und ihre Dienstleistungen verlinken. Allgemeine Informationen rund um das Thema Wohnen in Gemeinschaft sind verfügbar wie auch Hinweise auf Veranstaltungen und weiterführende Links.

Die Inhalte wurden mit der Fachkräfteagentur WendlandLeben, der Grünen Werkstatt und dem Seniorenstützpunkt sowie Akteur/innen und Expert/innen für gemeinschaftliches Wohnen gemeinsam erarbeitet. 

Zur Website.  
Projektpartner/innen.


Termine.

Fachtagung Cluster-Wohnen, 01.02.19 in Berlin

Die Tagung am 01.02.2019 in Berlin hat das Ziel, die Ergebnisse des BBSR-geförderten Forschungsprojekts „Cluster-Wohnungen für baulich und sozial anpassungsfähige Wohnkonzepte einer resilienten Stadtentwicklung“ (2017- 2019) vorzustellen und zu diskutieren.

Teilnehmende aus Deutschland und der Schweiz, welche bereits Cluster-Wohnungsprojekte realisiert haben oder solche planen und unterstützen wollen, werden ihre Projekte vorstellen. Die Einladung richtet sich explizit an Wohnungsunternehmen, Planerinnen und Planer, Forschungsinstitutionen sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verbänden.

Information und Programm.

Informationen zum Forschungsprojekt.


Weiterbildungsreihe des vdw "Wie geht Quartier?" startet am 14.02.2019

Mit der modularen Weiterbildungsreihe „Wie geht Quartier? – vdw-Quartiersentwickler/in" werden Kenntnisse zum Begriff des Quartiers und die grundlegenden Prinzipien der Quartiersarbeit vermittelt. Methoden für die Bildung von Kooperationen und Netzwerken werden gemeinsam erprobt. Anhand erfolgreicher Quartiersprojekte werden organisatorische Strukturen, aber auch die Entwicklung von Konzepten für das Quartier aufgezeigt und Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten sowie Möglichkeiten zur Verstetigung von Quartiersprojekten dargelegt. Die Themen Inklusion und Integration werden behandelt. Am Ende erfolgen die Vermittlung von Methoden zur Stärken- und Schwächenanalyse im Quartier und die Erarbeitung von Handlungsoptionen anhand von Leitzielen.

Mehr Informationen.


Webinar des Projekts Demografiewerkstatt Kommunen: Beteiligungsprozesse in kommunaler Praxis, 14.02.19, 10.00-11.30 Uhr

Moderne kommunale Gestaltungsprozesse zeichnen sich dadurch aus, dass sie kooperativ umgesetzt werden. Die zahlreichen Herausforderungen, die der demografische Wandel in sich birgt, können nur in einem abgestimmten Zusammenspiel zwischen unterschiedlichen Akteuren sinnvoll angegangen werden. Anhand von gelungenen Beispielen aus der DWK-Praxis werden in diesem Webinar zwei unterschiedliche Ansätze kommunaler Gestaltung diskutiert: die „Zukunftswerkstatt“ als kooperativer Schritt zur Entwicklung einer kommunalen Demografiestrategie und die Ausbildung zur/zum „Dorfmoderator/in“ als Methode zur bürgerschaftlichen Aktivierung im ländlichen Raum.

Die Demografiewerkstatt Kommunen bietet kostenfreie Webinare zu zahlreichen Themen des demografischen Wandels. Auf der Website finden Sie zudem aktuelle Meldungen, einen Infopool und einen Werkzeugkoffer.

Mehr Informationen.


Tassilo Tröscher-Wettbewerb 2019, Bewerbungsschluss: 31.03.19

Die Tassilo Tröscher-Stiftung sucht wieder innovative Ideen und Projekte für den und aus dem ländlichen Raum, u.a. in den Bereichen „Leben im ländlichen Raum“, „Dorfentwicklung“ und „Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen“.

Bewerbungsschluss für den in 2019 mit 6.000 Euro dotierten Preis ist der 31. März 2019.

Mehr Informationen.  

 
__________________________________

Dipl.-Ing. Andrea Beerli
Arbeitsbereich Neue Wohnformen und verbindliche Nachbarschaften
NIEDERSACHSENBÜRO Neues Wohnen im Alter
FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung

Wenn Sie diese E-Mail (an: o.koczy@fgw-ev.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

NIEDERSACHSENBÜRO Neues Wohnen im Alter
Hildesheimer Str. 15
30169 Hannover
0511/ 16 59 10- 80
info@neues-wohnen-nds.de
www.neues-wohnen-nds.de

FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung
www.fgw-ev.de
Dr. Josef Bura, Vorstand
Vereinsregister Amtsgericht Hamburg Nummer 13509
St.nr. 25/206/41090
(Spenden-) Konto 8446100, BLZ 25120510, Bank für Sozialwirtschaft Hannover
IBAN: DE 6125 1205 1000 0844 6100 BIC: BFSW DE33 HAN